Bewerbungsaufruf und Bildung eines Beirates für Bürgerbeteiligung

Juli/August 2020

Für die Umsetzung des Leitfadens für mitgestaltende Bürgerbeteiligung wird ein Beirat für Bürgerbeteiligung gegründet. Interessierte Rostockerinnen und Rostocker können sich noch bis zum 21. August 2020 für die Mitgliedschaft in dem Beirat bewerben.

Nachdem auch schon bei der Entwicklung des Leitfadens Vertreterinnen und Vertreter aus der Zivilgesellschaft aktiv mitgewirkt haben, werden jetzt zur Umsetzung des Leitfadens wieder interessierte Rostockerinnen und Rostocker gesucht.
Der beschlossene Leitfaden sieht neben einer Koordinierungsstelle innerhalb der Verwaltung, die Gründung eines Beirates für Bürgerbeteiligung vor. Das unabhängige Gremium wird vor allem als Vertretung der Einwohnerinnen und Einwohner geschaffen.

Das Gremium setzt sich zu 2/3 mit Personen aus der Zivilgesellschaft und 1/3 mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Bürgerschaft zusammen.
Die Anzahl der Personen aus der Zivilgesellschaft ergibt sich aus der Anzahl der Fraktionen in der Bürgerschaft (pro Fraktion eine Person). Die Bürgerschaft entscheidet eigenständig, welche Personen sie in das Gremium entsendet.
Derzeit sind fünf Fraktionen in der Rostocker Bürgerschaft, somit werden zehn Personen aus der Zivilgesellschaft gesucht.

Das Gremium trifft sich mindestens viermal im Jahr. Weitere anlassbezogene Treffen sind bei Bedarf möglich. Der Beirat wird mit jeder Wahlperiode der Bürgerschaft neu konstituiert.

Bewerben Sie sich jetzt bis zum 21. August 2020 als Vertreterin bzw. Vertreter der Zivilgesellschaft für den Beirat für Bürgerbeteiligung und helfen Sie dabei Beteiligungsverfahren in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock zu fördern, zu begleiten und zu evaluieren. Bewerben können sich alle Einwohnerinnen und Einwohner mit Hauptwohnsitz in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock – ab 16 Jahren. Die künftigen Mitglieder werden aus allen Bewerbungen ausgelost.

Das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft nimmt Ihre Bewerbung bevorzugt per E-Mail entgegen: leitfaden@rostock.de

Wir bitten hierbei um folgende Angaben:
Name, Geschlecht, Alter, Wohnort (Stadtteil), Sind Sie Mitglied in einem Verband / in einer Organisation? (z.B.: ADAC, GEW, …) , Motivation für die Mitarbeit (in ein bis zwei Sätzen) und Ihre Kontaktdaten (E-Mail-Adresse oder Telefonnummer)

Sie erhalten bis zum 31. August 2020 eine Rückmeldung, ob Sie ausgelost worden sind. Wurden Sie nicht als Mitglied für den Beirat bestimmt, so nehmen wir Sie dennoch auf die Nachrückliste auf.

Alternativ können Sie auch anrufen. Wir nehmen Ihre Bewerbung bis zum 21. August 2020 montags bis freitags jeweils in der Zeit von 9 bis 15 Uhr entgegen.
Ihre Ansprechpartnerin ist: Maxi Boden, Tel.: 0381 381-6121, E-Mail: leitfaden@rostock.de

Die erste Sitzung des Beirates soll am Abend des 10. Septembers 2020 stattfinden.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis zum 21. August 2020 und hoffen auf einen bunt zusammengesetzten Beirat.

Was erwartet Sie?
Als Mitglied im Beirat vertreten Sie die zivilgesellschaftlichen Interessen bei den organisatorischen Abläufen von Bürgerbeteiligung in Rostock.

Folgende Aufgaben wird das Gremium für Beteiligung übernehmen:

• Wird eine Bürgerbeteiligung durch Einwohnerinnen und Einwohner vorgeschlagen, so trifft das Gremium die verbindliche Entscheidung, ob eine Beteiligung stattfinden soll oder nicht. Vor jeder Entscheidung werden die jeweiligen Fachämter einbezogen.
• Das Gremium kann eine Empfehlung zum Grad der Intensität der jeweiligen Beteiligung aussprechen.
• Das Gremium gibt Impulse zur kontinuierlichen Verbesserung der Beteiligungskultur.
• Das Gremium berät bei Bedarf die Koordinierungsstelle sowie die Bürgerschaft bei Beteiligungsfragen und Vorschlägen zur Durchführung von Beteiligungen.
• Das Gremium kontrolliert, ob die Grundsätze für Bürgerbeteiligung (Qualitätskriterien) in laufenden Beteiligungsprozessen eingehalten werden.
• Das Gremium evaluiert Beteiligungsprozesse. Eine Evaluation durch externe Dritte ist jedoch jederzeit möglich – insbesondere dann, wenn es sich um umfangreiche Evaluationen handelt.

weitere Infos erhalten Sie auch unter:
https://rathaus.rostock.de/sixcms/media.php/rostock_01.a.4984.de/datei/b...